Hier eine Beschreibung

Weniger Kaiserschnitte – mehr Risiko?

Nach Angabe des Statistischen Bundesamtes ist die Kaiserschnittrate von 2011 (32,1%) auf zu 2012 (31,7%) gesunken, wenn auch nur um 0,4%. Hingegen gestiegen ist die Rate der Kaiserschnitte, die  sekundär durchgeführt wurden. Das bedeutet, dass in diesen Fällen primär eine normale Entbindung geplant war, man aber unter der Geburt anders entscheiden musste. Dies würde ein [...]

2013-11-06T11:10:33+00:00 Aktuelles, Allgemeines|

Gesund durch die Schwangerschaft – Welche Tests sinnvoll sein könnten

Neben den umfassenden Untersuchungen, die durch die Mutterschafts-Richtlinien festgelegt sind und von den gesetzlichen sowie den privaten Krankenkassen übernommen werden, gibt es eine Reihe von zusätzlichen Untersuchungen. Ein Teil dieser zusätzlichen Untersuchungen können im Einzelfall sinnvoll sein, werden aber nicht durch die Krankenversicherungen abgedeckt. Dazu gehören zum Beispiel Toxoplasmose, Parvo-Virus-B19 und CMV (Zytomegalie-Virus). Mehr dazu [...]

2013-10-22T07:14:19+00:00 Aktuelles, Allgemeines|

Online-Terminvergabe

Ab jetzt können Sie sich bei uns schnell und einfach online einen für Sie passenden Termin aus unserem Terminplaner wählen. Dieser Service steht Ihnen rund um die Uhr und am auch am Wochenende zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Schwangerschaftsvorsorge-Termine und Akut-Termine nur telefonisch oder vor Ort vergeben werden Zur Online-Terminvergabe

2013-09-09T07:41:45+00:00 Aktuelles, Allgemeines|

Pränataldiagnostik ist immer Entscheidung der Eltern, nicht der Ärzte

Die Möglichkeiten, gesundheitliche Einschränkungen eines ungeborenen Kindes bereits während der Schwangerschaft zu erkennen, sind Angebote, aber keine Pflicht. Mit manchen Maßnahmen wie der Diagnostik auf drohende Frühgeburt, Schwangerschaftsdiabetes, Infektionen der Vagina oder auch durch die Ultraschalluntersuchungen bei Zwillingen können während der Schwangerschaft Erkrankungen und Gefährdungen erkannt werden, für die sofort Gegenmaßnahmen ergriffen werden können und [...]

Über tausend Frauen ließen bisher der neuen Bluttest auf Trisomie 21 durchführen

Laut DPA wurden  bei der Firma LifeCodexx seit der Zulassung rund 1000 Tests auf Trisomie 21 durchgeführt. Dabei wird lediglich eine Blutprobe der werdenden Mutter benötigt. So umgeht man das Risiko einer invasiven Diagnostik (Fruchtwasserpunktion oder Gewebsentnahme aus dem Mutterkuchen). Mehr als 150 Praxen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Lichtenstein bieten diesen Test an. [...]

Überschreitung des Geburtstermin

In vielen Fälle sind die werdenden Mütter bei Überschreitung des errechneten Geburtstermins um die Gesundheit ihres Kindes besorgt. Dies ist in den meisten Fällen nicht gerechtfertigt. Bei einem normalen Schwangerschaftsverlauf darf auch sicher ein bis zwei Wochen nach dem Geburstetermin mit einleitenden Massnahmen gewartet werden. Mehr dazu hier: Quelle

2012-10-27T10:09:17+00:00 Aktuelles, Allgemeines|