Mütterlicher Impfschutz überträgt sich für einige Monate auf Kind

Nicht nur, wenn die Mutter eine Infektion durchgemacht hat, sondern auch nach einer Impfung, überträgt sich der „Nestschutz“ von der Mutter auf das Kind. Das Neugeborene hat somit eine „Leihimmunität“ gegen gewisse Infektionskrankheiten.  Dieser „Nestschutz“ kann jedoch abhängig von der entsprechenden Infektionskrankheit oder Impfung unterschiedlich lang bestehen. 

Mehr dazu hier.

2013-11-19T08:12:25+00:00 Aktuelles, Allgemeines, Impfempfehlungen|