Gemeinsam mit einer Vielzahl von teilnehmenden Praxen in Berlin laden wir am Samstag, dem 25. Mai 2024, Frauen ab 35 Jahren ein, die seit mindestens 3 Jahren keine Vorsorgeuntersuchung zu Gebärmutterhalskrebs durchgeführt haben. Es gibt keine Altersbegrenzung nach oben, und die Kosten werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Die Vorsorgeuntersuchung zu Gebärmutterhalskrebs kann lebensrettend sein. Durch regelmäßige Teilnahme können die meisten oberflächlichen Zellveränderungen, die zu Krebs führen können, frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Mehr dazu unter diesem Link.

Der Rauchstopp ist nicht nur eine gute Idee, sondern ein bedeutender Schritt in Richtung eines gesünderen Lebens, insbesondere für Frauen. Zahlreiche Studien belegen die unmittelbaren und langfristigen Vorteile, die der Verzicht auf das Rauchen für Frauen jeden Alters mit sich bringt.

Einer der offensichtlichsten Vorteile ist die Verbesserung der allgemeinen Gesundheit. Rauchen ist ein bekannter Risikofaktor für eine Vielzahl von Krankheiten, darunter Herz-Kreislauf-Erkrankungen, verschiedene Krebsarten und Atemwegserkrankungen. Frauen, die das Rauchen aufgeben, reduzieren ihr Risiko, an diesen ernsthaften Krankheiten zu erkranken, erheblich.

Besonders für Frauen im gebärfähigen Alter ist der Rauchstopp von entscheidender Bedeutung. Rauchen während der Schwangerschaft kann schwerwiegende gesundheitliche Probleme für das ungeborene Kind verursachen, darunter Frühgeburten, geringes Geburtsgewicht und Entwicklungsstörungen. Ein Rauchstopp vor oder während der Schwangerschaft kann das Risiko dieser Komplikationen deutlich verringern und die Chancen auf eine gesunde Schwangerschaft und ein gesundes Baby erhöhen.

Aber auch Frauen, die nicht schwanger sind, profitieren in vielerlei Hinsicht vom Rauchstopp. Die Hautgesundheit verbessert sich, die Fitness steigt, und die Lebensqualität nimmt zu. Zudem verringert sich das Risiko für altersbedingte Krankheiten wie Osteoporose und Demenz.

Es ist nie zu spät, mit dem Rauchen aufzuhören. Selbst Frauen, die bereits seit Jahren rauchen, können von einem Rauchstopp profitieren. Studien zeigen, dass das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bestimmte Krebsarten bereits innerhalb weniger Jahre nach dem Rauchstopp signifikant abnimmt.

Insgesamt ist der Rauchstopp für Frauen jeder Altersgruppe eine sinnvolle Entscheidung, die weitreichende positive Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden hat. Es ist nie zu spät, den ersten Schritt zu machen und sich auf den Weg zu einem rauchfreien Leben zu begeben.

Mehr dazu hier.

Nicht nur in den USA ist der Vitamin-D-Mangel weit verbreitet. Wie eine Studie in den USA nun gezeigt hat, kann ein Vitamin-D-Mangel in der Schwangerschaft das Risiko für spätere Verhaltensauffälligkeiten beim Kind erhöhen.

Mehr dazu hier.

Quelle: Melissa M. Melough et al, Greater Gestational Vitamin D Status is Associated with Reduced Childhood Behavioral Problems in the Environmental Influences on Child Health Outcomes Program, The Journal of Nutrition (2023). DOI: 10.1016/j.tjnut.2023.03.005

Scarlet fever, an infectious disease characterized by sore throat, a distinctive rash, and the classic „strawberry tongue.“ It is primarily considered a childhood illness, typically occurring in the first decade of life. However, adults can also fall victim to this infection, as there is virtually no immunity against it. This means that individuals can contract scarlet fever multiple times.

The causative agent of scarlet fever is Streptococcus bacteria, transmitted through droplet infection or contact with contaminated objects. The disease often manifests as small epidemics, with the highest risk of transmission during the 2-4 day incubation period. Once the illness has been diagnosed and antibiotic treatment initiated promptly, it ceases to be contagious after two to three days.

Symptoms of scarlet fever appear suddenly, with high fever reaching almost 40°C and severe throat and head pain as initial signs. The throat typically displays a scarlet red coloration, while the tongue may develop a white coating initially before turning strawberry red after 2-4 days. Children often experience nausea and vomiting. Following the onset of fever, the characteristic rash emerges, consisting of pinhead-sized red spots densely clustered, primarily around the armpits, chest, groin, and inner thighs. The area around the mouth remains pale (milk-white). Itchiness is minimal. Approximately three weeks after the initial symptoms appear, the skin begins to peel, particularly on the palms and soles of the feet.

For an accurate diagnosis, a throat swab should ideally be taken upon the first symptoms. Subsequently, treatment involves a high-dose antibiotic regimen (typically penicillin if there are no allergies) for ten days, along with measures to reduce fever and alleviate throat pain.

While it is possible to contract scarlet fever during pregnancy, numerous studies have found no evidence of significant risk to the unborn baby if a scarlet fever infection occurs during pregnancy. Based on available research, the risk of the newborn contracting the infection appears to be very low.

In conclusion, scarlet fever poses risks to pregnant individuals if left untreated, highlighting the importance of prompt medical intervention. However, with appropriate treatment, scarlet fever can be effectively managed, ensuring the health and well-being of both mother and child.

German informations are here:

Wie hoch ist ein normaler Hämoglobin-Wert Hb? Wie sollte dieser Wert in der Schwangerschaft sein? Wann spricht man von einer Anämie in der Schwangerschaft?

Zur Diagnostik eine Anämie wird in der Schwangerschaft der Hämoglobinwert bestimmt. Jedoch gibt dieser Wert nicht Auskunft über den aktuellen Gesamt-Eisenspeicherstatus. Das Eisen wird nicht nur im Hämoglobin, sondern auch im Ferritin gespeichert.

Der Ferritin-Spiegel wird in der Schwangerschaft nur dann kontrolliert, wenn der Hämoglobinwert eine gewisse Mindestgrenze unterschritten hat.

Als unterer Grenzwert des Hämoglobinwerts in der Schwangerschaft gilt ein Hb < 11 g/dl (6,8 mmol/l) im ersten und letzten Trimester und < 10,5 g/dl (6,5 mmol/l) im zweiten Trimester.

Der Ferritin-Spiegel sollte nicht unter 12 µg/l liegen und würde dann eine Anämie bedeuten. Eine Infektion kann jedoch den Ferritin-Spiegel fälschlicherweise erhöhen.

Ausserhalb der Schwangerschaft besteht laut WHO (World Health Organization) eine Blutarmut (Anämie) bei Frauen, wenn die Hämoglobin-Konzentration unter 12 g/dl (bzw. unter 120 g/l oder unter 7,5 mmol/l) liegt. Bei Männern besteht bei einem Wert unter 13 g/dl (bzw. unter 130 g/l oder 8,06 mmol/l) eine Anämie. Raucher-innen haben auf Grund des chronischen Sauerstoffmangels häufiger einen höheren Hämoglobin-Wert

Die Lage auf der Geburtsstation der Charité Campus Virchow-Klinikum ist derzeit dramatisch. Immer mehr Schwangere mit Corona-Infektion werden eingeliefert und müssen ihre Kinder in schweren Fällen viel zu früh zur Welt bringen. Die meisten betroffenen Frauen sind nicht geimpft.

Mehr dazu hier.

Hier finden Sie die aktuellen Informationen des Robert-Koch-Instituts bezüglich der Impfung gegen COVID-19.

Das Mammographiescreening endet mit 69 Jahren. Zur Früherkennung von Brustkrebs ist auch danach das Selbsttasten der Brust sehr wichtig. Dies sollte mindestens alle drei Monate erfolgen.

Mehr dazu hier.

Wie die Auswertung des schwedischen Gesundheits- und Bevölkerungsregisters aus den Jahren 2006 – 2017 zeigte, konnte durch die Einführung der HPV-Impfung die Zahl der Gebärmutterhalskrebs-Erkrankungen deutlich gesenkt werde. Deshalb sollte die HPV-Impfung als eine absolut sinnvolle und unerlässliche Vorsorge für die Gesundheit der Kinder ansehen werden.

Mehr dazu hier.